Webinare

Liegen „Asyltouristen“ am Pool im „Ankerzentrum“?-Sachliche Nachrichten trotz Populisten und Fake-News, 14.11., 19 Uhr

Dieses Webinar erklärt Dir, wie Du den „Sprachnebel“ von Populisten entlarvst, Formulierungen hinterfragst und mit sachlicher Wortwahl berichten kannst.

Nicht nur im Wahlkampf versuchen Politiker und Lobbyisten, Begriffe zu setzen und auf die öffentliche Debatte Einfluss zu nehmen. Die Debatte über Flüchtlinge und Migranten ist besonders geprägt davon. Aber auch in anderen Themenfeldern wird durch gezieltes „Wording“ versucht, zu vertuschen, zu beschönigen oder zu polarisieren. „Kein Einzelfall“, also. In diesem Webinar werden wir Begriffe wie „Asyltourismus“, „Steuersünder“ oder „Gebührenanpassung“ sezieren und überprüfen, was als „alternativlos“, „grundrechtsschonend“ oder „sozial schwach“ bezeichnet wird. Unter anderem wird Udo Stiehl folgende Fragen beantworten:
– Wie erkenne ich manipulativen Begriffe?
– Was ist Framing und wer setzt es ein?
– Welche Formulierungen kann ich alternativ verwenden?


Was lernst Du in diesem Webinar?

Wie mit vermeintlich harmlosen Begriffen manipuliert wird.

Was Du als Journalist deshalb beachten musst.

Warum redaktionelle Absprachen zur Wortwahl wichtig sind.

Wie mit „Kampfbegriffen“ in Zitaten umgegangen wird.

Was Deine Berichterstattung sachlich und glaubwürdig macht.

Wer ist der Dozent?

Udo Stiehl ist seit 1992 im Nachrichtengeschäft, davon mehr als 20 Jahre als freier Mitarbeiter in den Redaktionen des Deutschlandfunks und des WDR. In dieser Zeit hat er für verschiedene Formate Nachrichten produziert und präsentiert, u.a. speziell für Eins Live und WDR2, inzwischen für alle Wellen des WDR sowie für den Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Nova und – bis zur Einstellung des deutschsprachigen Hörfunkprogramms – für die Deutsche Welle. Er betreibt gemeinsam mit dem Kollegen Sebastian Pertsch seit vier Jahren das sprach- und medienkritische Projekt „Floskelwolke“, das mit dem „Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik“ ausgezeichnet wurde und für den „Grimme-Online-Award“ nominiert war. Udo Stiehl lebt in Köln und Berlin.


Wie lange dauert ein Webinar der FM Online Factory und was kostet es?

Dauer: 60 Minuten plus 30 Minuten Fragerunde per Chat

technische Voraussetzungen:  Keine

Wichtig: Gute Internetverbindung

Bonus: Folien bzw. Handout nach dem Webinar

Preis: 65 Euro inkl. Fragerunde per Chat und Handout

Du hast noch Fragen, dann schreibe mir gerne – mennicken@fm-online-factory.de – oder Du rufst einfach an 0172.2198124.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück