Webinare

Radio für die Augen – wie Ihr Campus-Radios im Netz sichtbar macht!, 17.10., 19 Uhr

Wie könnt Ihr mit Euren Audios im Netz mehr Nutzer gewinnen? Indem Ihr sie sichtbar macht! Denn reine Audio (Podcasts) haben zwar ihre Follower, doch ihre Breitenwirkung ist nicht vergleichbar mit visuellen Inhalten im Netz. Mit Bildern, Videos und Memes können Audios im Netz sichtbarer gemacht und visualisiert werden, um eine größere Netzgemeinde zu erreichen. Damit werden Internetnutzer zu Hörern und Radio sichtbar. Doch wie klappt das mit dem sichtbaren Radio? Welche Themen und Formate – vom filmartig bebilderten Podcast bis zur Mini-Visualisierung für Social Media – lassen sich wie bebildern? Welche Tools helfen uns bei Radio für die Augen? Darüber spricht am 17. Oktober Sandra Müller um 19 Uhr.

Sandra Müller macht seit über 20 Jahren Radio. Meist ist sie dabei für den Südwestrundfunk als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin unterwegs. Sie ist zudem auch Buchautorin (“Radio machen”, 2. Auflage 2014), Mitbegründerin der Initiative “Fair Radio” (für mehr Glaubwürdigkeit On Air) und Mitorganisatorin der Tutzinger Radiotage.

Das Webinar findet im Rahmen der Weiterbildung für die Mitarbeiter der Campusradios in NRW statt. Bei Interesse können aber einige wenige externe Interessenten teilnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt 65 Euro. Interesse? Dann schickt bitte einfach eine Mail an mennicken@fm-online-factory.de oder Ihr ruft an – 0172.2198124.

(Foto von Sandra Müller: Katharina Thoms)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück