Webinare

Die Zukunft des Radios: Schwierig aber so könnte es klappen – 23.1., 19 Uhr

In diesem Webinar wirft Viktor Worms einen Blick in die nahe Radiozukunft und erzählt, wie sich Radiosender und Radiomacher jetzt neu aufstellen müssen, um sich gegen Podcaster und neue Audiokonkurrenz behaupten zu können. Er sagt, dass das Medium durchaus Chancen hat, aber sie müssen jetzt auch gegriffen werden.

“Da kommen Zeitungsleute (wahlweise Comedians oder modeverrückte Teenies…) und nehmen uns die Hörer weg! Echt jetzt?” – So schrieb es Viktor Worms Anfang Dezember auf Radioszene.de. Beispielhaft für diese Entwicklung zitiert er die unglaublichen Hörerzahlen eines Zeitungsmanns: Der ehemalige Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart hat mit seinem Podcast “Gabor Steingarts Morningbriefing” schon 75.000 Abonnenten eingesammelt, die Prognosen bis nächsten Jahres zeigen Richtung 200.000. Und er ist nicht der einzige, der als Nicht-Ur-Radio-Macher auf einmal erfolgreich Audio produziert. In den Top Twenty der Podcasts ist kein einziger Produzent vertreten, der seinen Ursprung im Radio oder als Radiomacher hat. Der Untergang des Radios? Viktor Worms sagt “Nein”, aber dafür muss Radio solche Entwicklungen auch richtig kontern, um die Audio-Quoten-Hoheit zu halten. Sind also Podcasts zukünftig  Pflicht fürs Radio? Was bedeuten diese Entwicklungen für Redaktion und Moderation? Oder hat gar das Formatradio ausgedient? Und was müssen eigentlich Radiomacher für Morgen wissen? Viktor Worms spricht drüber und wirft dabei seine ganze, jahrzehntelange Radio-Erfahrung in die Waagschale.

Was lernst Du in diesem Webinar? 

Du bekommst Strategien präsentiert, mit denen das lineare Radio auch in den nächsten Jahren seine eindeutige Marktpräsenz erhalten kann.

Du lernst, warum Radiosender jetzt unbedingt Moderationstalente brauchen, wo sie zu finden sind und wie sie gebunden werden können.

Du bekommst den moderne Typus Radiomacher vorgestellt und welche Skills er in Zukunft unbedingt braucht.

Du hörst von Viktor Worms, warum er zu 110% hinter der Formulierung steht “Form folgt Inhalt” – und nicht umgekehrt wie vielfach landauf, landab gelebt.

Wer ist der Dozent?

Viktor Worms macht seit über 30 Jahren höchst erfolgreich Radio und Fernsehen. Angefangen hat er bei RTL in Düsseldorf, hat dort mit Frank Elster und Hugo Egon Balder zusammengearbeitet. Weitere Stationen danach Programmdirektor bei Antenne Bayern, ZDF-Unterhaltungschef, Produzent von “Wetten dass”… – aktuell ist Viktor Worms Geschäftsführer der worms mediapartner GmbH und berät TV- und Radio-Moderatoren sowie auch Sender und Sendungsformate. Bei der FM Online Factory hat Viktor Worms schon verschiedene Webinare präsentiert u.a. zum Thema “Storytelling” oder zu “Moderatoren mit dem gewissen Extra”. Mehr zu Viktor gibt`s hier im Posting-Interview.

Wie lange dauert ein Webinar und was kostet es?

Dauer: 60 Minuten plus 30 Minuten Fragerunde per Chat

Technische Voraussetzungen:  Keine

Wichtig: Gute Internetverbindung

Bonus: Folien bzw. Handout nach dem Webinar

Preis: 65 Euro (brutto)

Die Landesanstalt für Medien NRW fördert die Teilnahme an diesem Webinar. Mitarbeiter aus dem NRW-Lokalfunk müssen deswegen eine geringere Teilnahmegebühr von nur 25 Euro bezahlen.

Du hast noch Fragen, dann schreibe uns gerne – mennicken@fm-online-factory.de – oder Du rufst einfach an 0172.2198124.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück